Eiscreme

Eiscreme

Geschmacklich veredelt

Was wäre ein Sommer ohne Eiscreme? Knapp acht Liter „vernascht“ der Durchschnitts-Deutsche im Jahr. Der Großteil davon stammt aus industrieller Herstellung und wandert als Haushaltspackung in die deutschen Gefrierschränke.

Die wichtigsten Komponenten in Eiscreme sind Milch und Milchbestandteile, Zucker, Aromen und Fett. Das Fett ist vor allem ausschlaggebend für die Struktur der Eiscreme, für die cremige Konsistenz und die Schmelzeigenschaften.

Eis am Stiel wird durch eine Fettglasur optisch und geschmacklich veredelt. Das eingesetzte Fett beeinflusst nicht nur die Knackigkeit der Glasur, sondern auch die Haftung des Überzugs am Produkt. Auch das Abschmelzverhalten beim Verzehr und die Aromafreigabe werden ganz wesentlich durch das Fett bestimmt.

Broschüre

Eiscreme

Speiseeis

Was wäre ein Sommer ohne Eiscreme? Knapp acht Liter „vernascht“ der Durchschnitts-Deutsche im Jahr. Der Großteil davon stammt aus industrieller Herstellung und wandert als Haushaltspackung in die deutschen Gefrierschränke.

 

Anwendungen

Kontakt

Stephanie Eichler
Sales Manager
Tel.: +49 21 31 / 208-257
Fax: +49 21 31 / 208-80-257
E-Mail schreiben
 
Joshua Lehmann
Sales Manager
Tel.: +49 21 31 / 208-309
Fax: +49 21 31 / 208-80-309
E-Mail schreiben
 
Melanie Klasen
Produktmanager
Tel.: +49 21 31 / 208-190
E-Mail schreiben