Kontakt

Walter Rau
Neusser Öl und Fett AG
Industriestraße 36–40
41460 Neuss
Tel.: +49 21 31 / 208-0
Fax: +49 21 31 / 208-80-251
E-Mail schreiben
 

Produktionsschritte

Walter Rau

Maßgeschneiderte Produkte

Durch die Auswahl geeigneter Rohstoffe und die sinnvolle Nutzung moderner Technologien entstehen bei WALTER RAU funktionelle und gesunde Pflanzenfette und -Öle für Ihre individuellen Anforderungen.

Zunächst durchlaufen die rohen Öle einen sorgfältigen Reinigungsprozess, die Raffination. Klassisch besteht sie aus den Schritten Neutralisation, Bleichung und Desodorierung. Zusätzlich können wir die Fette und Öle durch den Einsatz der verschiedenen Modifikationsverfahren genau auf die Kundenanforderungen abstimmen.

Neutralisation

Nach der Ernte und während Lagerung und Transport bilden sich im Öl freie Fettsäuren. Diese beeinträchtigen die Genusstauglichkeit und die Verwendungsfähigkeit der Öle und müssen daher bei der Raffination abgetrennt werden. Dies geschieht während der Entsäuerung / Neutralisation.

Die Entsäuerung kann auf chemischem Wege durch die Neutralisation der freien Fettsäuren mit Alkalilauge oder auch physikalisch (destillativ) erfolgen. Bei der Neutralisation mit Alkali fallen wasserlösliche Natriumseifen an, die sich mit Hilfe von Separatoren abtrennen lassen.

Bleichung

Durch die Bleichung werden nicht nur unerwünschter Farbstoffe entfernt und damit die Produktfarbe aufgehellt. Die Bleichung dient auch der Entfernung von Umweltkontaminanten wie zum Beispiel Schwermetallspuren. Diese Stoffe können z.T. den Geschmack negativ beeinflussen oder verfügen über prooxidative Eigenschaften, d.h. sie leiten Abbauprozesse ein oder beschleunigen diese.

Die Bleichung funktioniert nach dem Prinzip der Adsorption: Es wird Bleicherde zum Öl gegeben, die die Kontaminanten adsorbiert und dann mitsamt der Teilchen wieder abfiltriert werden kann.

Dämpfung/Desodorierung

Die Desodorierung ist der letzte Schritt der Raffination. Dabei werden unerwünschte Geruchs- und Geschmackstoffe (vor allem Kohlenwasserstoffe, Aldehyde, Ketone und Lactone, sowie freie Fettsäuren) abgetrennt, die zu Fehlgeruch und –Geschmack führen könnten.

Die Dämpfung erfolgt nach dem Prinzip einer Vakuumwasserdampfdestillation; im Vakuum und unter der Anwendung von hohen Temperaturen wird das Öl mit Wasserdampf durchströmt. Die flüchtigen Substanzen gehen dabei mit dem Dampf ab.

Das Ergebnis dieser Raffination ist ein geruchlich und geschmacklich neutrales Speiseöl oder Speisefett.

Modifikationsverfahren

Über den Einsatz verschiedener Modifikationsverfahren können wir unsere Produkte ganz individuell auf Ihre Anwendung hin „maßschneidern“.

  • Durch das Mischen verschiedener Öle und Fette erzielen wir ein gewünschtes Fettsäureprofil und / oder bestimmen die funktionellen Eigenschaften wie z.B. Geschmeidigkeit und Schmelzverhalten.
  • Einen gewünschten Schmelzbereich erhält man auch durch die Fraktionierung: Die Fette werden durch Kristallisation in so genannte Fraktionen geteilt.
  • Bei der Fetthärtung (Hydrierung) wird Wasserstoff an die Doppelbindungen innerhalb des Fettmoleküls angelagert, diese werden „abgesättigt“. Dadurch erhöht sich der Schmelzpunkt der Öle und es entstehen je nach Wunsch mehr oder weniger feste Fette. Durch den Einsatz unseres modernen Verfahrens zur Fetthärtung erreichen wir Produkte mit einem reduzierten Anteil an den unerwünschten Transfettsäuren.
  • Durch die Umesterung lassen sich Schmelz – und Kristallisationseigenschaften der resultierenden Fette einstellen. Die Fettsäurezusammensetzung wird dabei nicht verändert, jedoch die Anordnung der einzelnen Fettsäuren im Molekül.

Abpackung

Für die Abpackung in kleinere Gebinde werden die Fette in unserem Werk über Kombinatoren vorkristallisiert. Dadurch erhalten sie ihre homogene Konsistenz und die gewünschte kristalline Struktur.

Wir verpacken unsere festen Produkte in Blocks von 10kg, 12,5kg und 25kg oder 25kg Plastikeimer. Halbflüssige und flüssige Produkte erhalten Sie in der 7,5l oder 10l Bag in Box, im 10kg und 15kg Kanister oder im 10l Blecheimer. Die genannten Produkte werden auf verschiedenen Transportmitteln wie Euro-, IPPC- oder H1-Paletten geliefert. Größere flüssige bis feste Gebinde können wir Ihnen im Container liefern. Hierbei alternativ im 900kg IBC- oder 700kg und 1.000kg Edelstahl-Container. Zusätzlich bieten wir für halbflüssige bis feste Gebinde noch 180kg Fässer u.a. auf Euro- oder Container-Palette an.

Schaltwarte
Walter Rau

Video

Desodorierung:
Die neue 40 Meter hohe Desodorierungsanlage 4  von Walter Rau.